Kulisse für Fotografen

Wenn es um manche Fotoshootings geht, vor allem auch Hochzeitskleidung oder Abendgarderobe, dann sind Fotografen immer gerne bereit, in einem Flughafenhotel zu arbeiten. Zum einen kann man die Zimmer flexibel buchen, sodass man sowohl tagsüber als auch nachts Bilder machen kann. Das Ganze hat aber auch einen logistischen Vorteil: Gerade wenn es um Luxusartikel geht, werden oft die Beteiligten aus aller Welt eingeflogen: Das Model kommt aus Paris, der Fotograf aus New York, das Make-Up-Team aus England. Was eignet sich da besser als ein Flughafenhotel, in dem man keine Zeit damit verliert, weil man nicht durch die ganze Stadt fahren muss. Und während sich die einfliegenden Gäste zur Landung bereit machen, kann die Mannschaft vor Ort bereits die Blitzlichtanlagen aufstellen und die Schminktische herrichten.

Rabatte möglich

Natürlich muss man ein Hotel darüber informieren, dass eine Suite von bis zu 20 Personen genutzt wird. Aber viele der Flughafenhotels sind überglücklich, wenn ihre Räume die Kulisse zu einem Foto in einem Hochglanzmagazin bieten. Deswegen geben manche bei Foto- und Filmaufnahmen auch großzügige Rabatte für die Nutzung der Räume und die Zimmer der Beteiligten, wenn diese auch im Hotel übernachten wollen.