Was man über Flughafenhotels wissen sollte

Sie gelten als Mittel zum Zweck und können die Retter in der Not sein: Flughafenhotels. Sie sind meistens sehr zweckmäßig, nicht billig und oftmals in der Hand der großen Ketten. Was ist das Besondere an diesen Hotels?

Nähe zum Airport

Es gibt zwar keine genaue Regelung, wie nahe ein Airporthotel am Flughafen sein muss, aber meistens sind es nicht mehr als 15 Kilometer. Die reine Entfernung spielt dann keine Rolle, wenn das schnelle Erreichen des Flughafens auch über eine wenig befahrene Autobahn möglich ist. Das klassische Flughafenhotel befindet sich aber noch auf dem Flughafengelände und kann über dessen Infrastruktur erreicht werden. So sind die meisten dieser Hotels über Brücken oder unterirdisch mit den anderen Gebäuden verbunden, so dass man bequem vom Ankunftsgate zur Rezeption gelangen kann, ohne durch den Regen laufen oder auf ein Taxi warten zu müssen. Manche Hotels bieten auch eigene Shuttles an, die den Reisenden transportieren.

Zweckmäßiger Luxus

Die meisten Gäste, die in Flughafenhotels übernachten, sind Geschäftsreisende. Sie erwarten einen bestimmten Standard, aber auch Zweckmäßigkeit. So ist in den Zimmern fast immer ein Schreibtisch zu finden, der auch mehrere Stromanschlüsse hat, damit man seinen Computer und seine anderen Geräte laden kann. Nach wie vor entspannen Reisende gerne in einer Badewanne, deswegen findet man diese auch oft noch. Weil viele Gäste nur wenig Zeit haben, muss ein Flughafenhotel auch einen Zimmerservice haben, der praktisch rund um die Uhr Essen aufs Zimmer bringen kann.

Hotelketten

Die meisten Airporthotels gehören zu den großen Hotelketten und das aus mehreren Gründen. Zum einen ist gerade auf dem Flughafengelände die Pacht sehr hoch und nur die großen Firmen können sich das leisten. Zum anderen aber verlangen es die Kunden: Hotelketten zum Beispiel vergeben Punkte, haben ein Programm für Vielreisende und Partnerprogramme mit anderen Unternehmen. So gibt es Firmen, die zum Beispiel mit einer Hotelkette Sonderkonditionen über Zimmerpreise haben. Manche Hotels vergeben auch Zimmer an Partner als Tageszimmer oder für einige Stunden, wenn man sich kurz ausruhen will, würden das aber einem normalen Gast nicht anbieten können. Hotelketten arbeiten außerdem eng mit den Fluglinien zusammen und haben zum Beispiel Erfahrung darin, gestrandete Reisende aufzunehmen und zu versorgen. Gerade wenn Flüge gestrichen werden, werden Fluggäste in nahe Hotels gebracht, und das sind meistens die Flughafenhotels. Weiterhin haben die Hotelketten auch Sonderangebote für Firmen, die Tagungen abhalten, was auch ein Teil des Geschäfts der Flughafenhotels ist. Gerade die globalen Unternehmen bestehen darauf, aus Kostengründen und der einfachen Handhabung wegen mit internationalen Hotelketten zusammenzuarbeiten.

Unterschiedliche Standards

Da manche Firmen auch bei den Spesen sparen müssen und Reisebudgets eingeschränkt werden, haben auch in Hotels im Bereich der drei und vier Sterne in Flughafennähe eröffnet. Sie bieten etwas weniger Luxus, dafür aber die gleiche Zweckmäßigkeit und meistens auch einen Transport zu Flughafen an.